IMG_0558.JPG

Animal hope heißt Sie Herzlich willkommen

Hoffnung kommt von Herzen

 

Neuer Hof gefunden

Die Zukunft beginnt jetzt:
Der Gnadenhof Animal hope zieht um

Jahrelang mussten wir um die Existenz unseres Gnadenhofes bangen. Jetzt gibt es gute Neuigkeiten: Wir ziehen um!

Dank einer Erbschaft konnten wir einen Hof im Bauland erwerben. Ende 2020 / Anfang 2021 werden wir Illingen verlassen und in ein neues Leben starten. Rosenberg heißt die kleine Gemeinde mitten im Grünen, in der wir uns sehr willkommen fühlen. Hier wollen wir unsere Tierschutz-Arbeit weiterführen. Unser Traum ist ein Gnadenhof ohne Gitter. Ein dauerhaftes Zuhause für Tiere in Not, in dem sie sich geborgen fühlen. Den ersten Schritt haben wir geschafft: Wir haben den perfekten Ort gefunden.

Nun folgt Schritt zwei: Um all die Umbaumaßnahmen stemmen zu können, brauchen wir Ihre Hilfe. Wir suchen Handwerker, die uns mit ihrer Arbeitskraft und Sachspenden unterstützen können. Und natürlich freuen wir uns über jede noch so kleine Spende, um unseren neuen Hof sanieren und unsere Tierschutzarbeit weiterführen zu können. Aufgrund der umfangreichen Umbauarbeiten können wir aktuell keine neuen Tiere aufnehmen. Wir bitten um Verständnis.

 

Animal hope e.V. auf einen Blick

Hoffnung für Tiere: 

Was der Gnadenhof animal hope in Illingen bei Vaihingen/Enz leistet:

Ein einzelnes Tier zu retten verändert nicht die Welt. Doch die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.

(Verfasser unbekannt).



Die rund 60 Tiere, die auf dem Gnadenhof von animal hope in Illingen versorgt werden, teilen ein Schicksal: Sie wurden von Menschen zurückgelassen, ausgebeutet oder misshandelt. Seit 30 Jahren ist Felicia Ruhland rund um die Uhr im Einsatz, um diesen Tieren ein Leben in Freiheit und Sicherheit zu ermöglichen. Zehn Jahre leitete sie einen Gnadenhof in Pforzheim, seit 20 Jahren ist sie Pächterin des Illinger Hofes. 

Mit viel Geduld und Fingerspitzengefühl gewinnt Felicia Ruhland das Vertrauen der oft traumatisierten Tiere und begleitet sie liebevoll bis zum letzten Tag. Manche ihrer Schützlinge vermittelt sie in gute Hände weiter, etwa Hunde und Katzen, die gern Mittelpunkt einer Familie sein möchten. Andere wachsen zu einer Familie zusammen und dürfen bleiben - für immer. Etwa Pferde, Ponys, Schweine, Ziegen, Esel, Schafe, Hasen oder Waschbären.   


Der Weg ist kein leichter: Futter, Medikamente, Pacht und Instandhaltung verursachen hohe Kosten, die fast ausschließlich durch Spenden abgedeckt werden. Aus diesem Grund wurde vor 20 Jahren animal hope gegründet, der Verein für Tiere in Not. Dieser vermittelt Paten- und Mitgliedschaften, informiert über die Tierschutzarbeit von Felicia Ruhland und veranstaltet Vereinsfeste mit dem Ziel, der Tier-Oase finanziell die Existenz zu sichern.  


Machen Sie sich selbst ein Bild: animal hope ist Tierschutz zum Anfassen. Auf dem 30 Hektar großen Gelände mit Offenställen, Hunde- und Katzenhaus sowie mehreren Weideflächen gibt es alle Hände voll zu tun. Regelmäßig sind die Tore des mitten im Grünen gelegenen Aussiedlerhofes geöffnet. Ehrenamtliche Helfer und Tierpaten sind jederzeit willkommen. 

Felicia Ruhland versteht ihren Gnadenhof als Ort der Begegnung zwischen Mensch und Tier. Misshandelte Kinder und Jugendliche, junge Straftäter, Menschen ohne Perspektive: Sie alle sind immer wieder unsere Gäste nach dem Motto: Tiere helfen Menschen und Menschen helfen Tieren. 



 
Florian.jpg
emma und emil.jpg

„Tue alles, was Du tust, so, als ob es große Bedeutung hätte. Das hat es.“

William James

 
 

Animal hope e.V.
Heidehof 1
75428 Illingen
Mobil: 0160 2427135
felicia.ruhland@animalhope.de

  • Facebook
  • Twitter

©2020 Animal hope. Erstellt mit Wix.com